Firmenfitness

Angesichts der alternden Gesellschaft und steigenden Lebensarbeitszeit wird die betriebliche Gesundheitsförderung für Arbeitgeber immer wichtiger. Wachsender Leistungsdruck, Überstunden und Angst vor Arbeitsplatzverlust sind die Stichworte.

Die Folgen bei mangelndem Ausgleich: erhöhtes Belastungsgefühl, körperliche und psychosoziale Beschwerden. Häufige Symptome: Rückenschmerzen und Migräne. Was sich oft in Fehlzeiten und abnehmender Arbeitsleistung äußert. Dagegen können Unternehmen ganz leicht etwas tun!

1a-fitness-coach bietet präventive Maßnahmen im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen:

Stressabbau mit Progressiver Muskelentspannung nach Edmund Jacobson
Progressive Muskelentspannung ist die einfachste und am schnellsten zu erlernende Form der effektiven Blitzentspannung. Sie beugen so stressbedingten Erkrankungen wie Migräne, Nacken- und Rückenschmerzen vor.

Rückenfitness/Wirbelsäulengymnastik
Rückenschmerzen sind mittlerweile die Volkskrankheit Nummer 1. Bewegungsmangel, Haltungsfehler, psychische Belastungen, Stress und übergewicht sind die häufigsten Ursachen. Das Training für einen starken Rücken setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
Körperwahrnehmung, Haltungstraining, Koordination, Kräftigung, Beweglichkeit und Entspannung. Der Fokus: Rumpfmuskulatur, Becken sowie Schultergürtel.

Pilates
Auf Basis der Trainingsprinzipien von Joseph Pilates handelt es sich bei diesem Fitnesstraining um langsam und konzentriert ausgeführte Übungen, die gezielt die Tiefenmuskulatur kräftigen sowie die Wirbelsäule und Gelenke mobilisieren. Zentraler Punkt ist das Zusammenspiel von Atmung und Bewegungsfluss. Das fördert zugleich Körperwahrnehmung und Stressabbau.

Allgemeines Fitness-Training
Unterschiedlich gestaltetes Gruppentraining mit Zusatzgeräten wie Bälle, Gewichte, Terabänder etc. zur Kräftigung der Muskulatur, Förderung der Ausdauer und Koordination sowie vor allem zur Verbesserung des Betriebsklimas und der Teambildung.

Herz-Kreislauftraining
Je nach Bedarf angepasstes Cardio-Training: Laufen, Walken, Nordic Walking, Zirkeltraining usw. Denn Studien bestätigen: Regelmäßiges Ausdauertraining verbessert nachhaltig Herzfunktion sowie körperliche und psychische Belastbarkeit. Das gilt auch für Menschen mit Herzproblemen.

Personaltraining für Manager bzw. Führungskräfte
Siehe die Angaben unter dem Link Personaltraining.

Fordern Sie weitere Angebote an und informieren Sie sich unverbindlich!